Mozartwochereichenhall.de

Alles über Wolfgang Amadeus Mozart und die Mozartwoche!

Mozartwochereichenhall.de header image 2

Tabori inszeniert Mozart in drei Berliner Gotteshäusern

Januar 5th, 2009 · Keine Kommentare

Altmeister George Tabori inszeniert unter Stabführung von Christoph Hagel Mozarts heitere „Entführung aus dem Serail“ in drei Berliner Gotteshäusern: der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, der Neuen Synagoge an der Oranienburger Straße und dem islamischen Gebetshaus der Aleviten in Kreuzberg – die Rolle des Bassa Selim spielt Mathieu Carrière.

George Tabori versteht die Aufführung als Plädoyer für Toleranz, sowohl das Stück als auch die besondere Art der Präsentation in den drei Gotteshäusern transportieren diesen zentralen Gedanken der Aufführung – eine Antwort auf die als „Kampf der Kulturen“ reflektierten wachsenden Spannungen zwischen den Religionen, speziell seit dem 11. September 2001. „Alle drei Gebäude könnten das Haus des Bassa Selim darstellen“, so Tabori wörtlich.

Musiker aus ganz Berlin, Sänger aus England und Deutschland, Mitglieder des Chores der Gedächtniskirche, des Synagogalchores und verschiedener türkischer Chöre werden bei dem Projekt mitwirken.

Für die drei verschieden großen Räume werden jeweils eigene Fassungen erarbeitet, die nicht nur auf architektonische Bedingungen, sondern auch auf kulturelle Verschiedenheiten Bezug nehmen – bis hin zu einem deutsch-türkischen Volksfest anlässlich der Vorstellungen im islamischen Gebetshaus der Aleviten in Kreuzberg.

Für Tabori ist das Projekt auch „eine Rückkehr zu meinen Anfängen“, da er 1932/33 ganz in der Nähe der Gedächtniskirche lebte und sie noch in ihrem damaligen Zustand erinnert.

Tags: Mozart

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

*