Mozartwochereichenhall.de

Alles über Wolfgang Amadeus Mozart und die Mozartwoche!

Mozartwochereichenhall.de header image 2

Robert Schumann – ein Leben für die Musik – Klassik

April 23rd, 2009 · Keine Kommentare

 

Am 08. Juni 1810 kam Robert Schuhmann in Zwickau zur Welt. Früh entwickelte er, auch durch die familiäre Prägung, eine Neigung zu Literatur und Musik.

Nach dem Tod des Vaters, genoss er eine umfangreiche schulische Bildung. Bei dieser kam seine musikalische Begabung jedoch nicht zu tragen. Nachdem Schuhmann sein Abitur beendete, sollte er auf Druck der Mutter und seines Vormundes ein Jurastudium beginnen, welches er 1828 in Leipzig aufnahm. Als er jedoch 1830 ein Konzert von Paganini hörte, entschloss er sich seinen musikalischen und literarischen Neigungen nachzugehen.

Vor allen Dingen ging er dem Klavierspielen nach. Jedoch wurde durch sein exzessives Üben, sein rechter Mittelfinger gelähmt und beendete seine Karriere als Pianist. So verfasste er nun vorrangig Gedichte und Reden und gründete 1834 die „Neue Zeitschrift für Musik“.

Im Jahre 1840 heiratet er die neun Jahre jüngere Clara Wieck. Sie wird eine weltweit gefeierte Komponistin und Pianistin. Beide verbindet, neben ihren acht Kindern, eine enge und tiefe Beziehung. In dieser Zeit ist er aktiver Komponist und schrieb unter anderem 4 Sinfonien. Jedoch leidet Schuhmann zunehmend unter Halluzinationen und unternimmt 1854 einen Selbstmordversuch und wird in eine Heil- und Pflegeanstalt in Endenich eingewiesen. Dort stirbt er im Juli 1856.
Mozartwoche

Tags: Klassik

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

*