Mozartwochereichenhall.de

Alles über Wolfgang Amadeus Mozart und die Mozartwoche!

Mozartwochereichenhall.de header image 2

Mathieu Carrière

Juni 12th, 2009 · Keine Kommentare

Mathieu Carrière, deutscher Schauspieler von internationalem Ruf, wurde in Hannover als Sohn eines Psychiaters und einer Therapeutin geboren. Der französische Familienname ist hugenottischen Ursprungs. Carrière wuchs in Berlin, Lübeck und Vannes (Frankreich) auf. In einem Alter von 13 Jahren entdeckte ihn Regisseur Rolf Thiele am Lübecker Gymnasium für eine Nebenrolle in der Verfilmung von Thomas Manns Novelle „Tonio Kröger“. Seine erste Hauptrolle erhielt Carrière als 15jähriger in Volker Schlöndorffs Musil-Verfilmung „Der junge Törless“. Nach seiner Schulausbildung in Frankreich zog er 1969 nach Paris, spielte in zahlreichen Filmen in England, USA, Belgien und Frankreich und arbeitete mit bekannten Regisseuren wie Krysztof Zanussi und Eric Rohmer, spielte mit Joan Collins, Orson Welles, Richard Burton, Brigitte Bardot und Yves Montand. Nebenbei studierte er 1975 bis 1978 Philosophie in Vincennes. In Deutschland wurde er vor allem durch seine Rollen in Robert van Ackerens „Die flambierte Frau“ (1981), Werner Schroeters „Malina“ (1990) und Bernd Eichingers „Das Mädchen Rosemarie“ (1996) bekannt.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar

*